StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 >>Route 218

Nach unten 
AutorNachricht
Tara Scarlett
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
PokeDollar : 47

BeitragThema: >>Route 218   Di Jan 10, 2012 8:58 am

Diese Route ist eine Verbindung von:
>>Jubelstadt
und:
>>Fleetburg
Da die Brücke zerstört wurde kommt man hier nur mit Hilfe eines Pokemons das Surfer oder Fliegen beherrscht nach Fleetburg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Mo Feb 27, 2012 7:28 am

(von: Jubelstadt)

Kurzzeitig machte ich wohl einen resignierten Eindruck, doch ich sah mir die Gegend genau an. Ein paar Trainer holten ihre Flug- oder Wasserpokemon hervor um auf ihnen über das Wasser zu gelangen. Wir gingen Wortlos weiter, bis die Brücke zu Ende war.
Im Wasser jedenfalls lagen jede menge Trümmer der alten Brücke. Diese beschrieben keine gerade Strecke, was wohl bedeutete, dass die Erbauer in seichteren Abschnitten einen Pfeiler aufgebaut hatten. Hinzu kamen die zahlreichen Felsen, die die Wasserroute umrahmten.
Adriel hatte so ein Funkeln in den Augen, wie mir auffiel. Was er wohl vor hatte?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Mo Feb 27, 2012 7:38 am

[cf: Jubelstadt]

Nachdenklich betrachte Adriel den zerstörten Teil der Brücke, dann schaute er zu Asutar und ihrem Ponita. Getragen werden würde Feuerhuf wohl nicht gefallen, aber vielleicht gäbe es da eine andere Möglichkeit? "Was meinst du Asutar, schafft Feuerhuf es da rüber zu springen? Es ist recht weit, und ich bezweifle das ein Bad es sehr erfreuen würde... Wir können ja von Seedraking rübergebracht werden." Bei den Worten entließ er das Wasserpokemon vor sich ins Wasser. Seedraking begrüßte Adriel uns Asutar im besonderen und die Welt im Allgemeinen mit einem kräftigen "Seedraking!" und schon schoß Dratz ebenfalls ins Wasser. Nach einem kurzen Tauchgang erschien das Drachenpokemon neben dem Seedraking und schaute nun ebenfalls zu Asutar und Adriel hoch. Dratz schien sich deutlich dabei zu amüsieren, etwas im Wasser herumtollen zu können, während Seedraking deutlich manierlicher auf eine Anweisung wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Mo Feb 27, 2012 8:02 am

Adriel sprach da etwas an, an das ich genau gedacht hatte. Ich nickte und nahm Feuerhufs Zaumzeug und Sattel ab. Das Sheinux war wenig begeistert, doch hüpfte es einfach wieder auf ihren Rücken. „Shei-ei!“, keckerte er.
Die Felsen schienen glatt, doch da, wo die Brücke einst war, sind sicher einige Orte, auf das Feuerhuf landen könnte. „Feuerhuf. Ich weiss es wird schwer werden, aber glaubst du, du bist bereit für dieses Training? Du wirst da rüber springen müssen, wenn du weiter mit mir gehen möchtest.“, ich deutete ihr die Richtung, der sie folgen hätte müssen. „Aber wenn du nicht willst kann ich das verstehen. Adriels Drachen werden mir helfen über das Wasser zu kommen. Wir werden sicher in deiner Nähe sein, sollte etwas passieren. Was meinst du?“
Feuerhuf schnaubte, und schien nach einer kleinen Pause sogar mit ihrem Kopf kräftig zu nicken. Erwartungsvoll scharte sie mit einem Huf.
„In Ordnung!“, dann wandte ich mich wieder zu Adriel. „Und deine Pokemon haben sicher auch nichts dagegen mich zu tragen?“
Sheinux schien das Gespräch mit Neugier zu belauschen. Ob es überlegte, wie es noch weiter mit käme oder doch lieber kehrt machen sollte?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Mo Feb 27, 2012 8:12 am

Nun, das Problem war also gelöst. Feuerhuf würde probieren das ganze springend zu überqueren, und das Sheinux ließ sich natürlich nicht aus der eroberten Position vertreiben, ob das so eine gute Idee war, würde sich erst im nachhinein zeigen. Da auch Asutar mit dem Vorschlag einverstanden war, nickte Adriel kurz. "Das geht schon in Ordnung Asutar. Stimmts Seedraking?" Wie als Antwort schwamm das große Drachenpokemon etwas näher an den Steg heran und Adriel stieg auf den Rücken des Pokemon, ohne merkliche Schwierigkeiten. Es schien als würde er das wohl öfters machen, dann schaute er zu Asutar und hielt ihr die Hand hin sodass sie etwas zum festhalten hatte. "Bist du schonmal mit einem Pokemon über Wasser gereist?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Mo Feb 27, 2012 8:37 am

Verdutzt sah ich Adriel an. War das sein Ernst? „Bist du sicher Seedraking kann zwei Personen Plus Gepäck tragen?!“ Ich sah zu dem Dragonir hinüber, „Was ist mit Dratz? Könnte sie nicht auch mit zu ... 'Hand' gehen?“
Feuerhuf machte sich bereits zum ersten Sprung bereit. Sheinux schien das zu merken und sprang schnell auf meine Schulter. Wohl ein bisschen übereilt, denn seine Krallen spürte ich deutlich auf meinem Rücken. Unter Schmerzen verzog ich das Gesicht, bis es sicher stand. Dann drehte ich meinen Kopf zur Seite um das Funkenpokemon zu sehen. „Du willst lieber mit mir auf einen Drachen über das Wasser reiten, was?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Mo Feb 27, 2012 9:22 am

Adriel nickte leicht. "Seedraking kommt problemlos mit uns klar, die Frage ist eher ob wir uns zu zweit hier halten können. Und Dratz, nun..." Adriel schaute in Richtung des Drachenpokemons, und sah gerade noch wie die Schwanzspitze unter Wasser verschwand. Dratz war auf einen weiteren Tauchgang gegangen und schien sich sichtlich daran zu erfreuen dieses kleine Gewässer zu erkunden. Nur selten kam es an die Oberfläche um kurz nach Adriel und Asutar zu schauen. "Solange du nicht gerade tauchen willst, würde ich sagen wir belassen es bei Seedraking. Dratz ist recht verspielt..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Mo Feb 27, 2012 10:12 pm

Ich stellte mir vor wie das aussehen würde. Ich kletter auf Seedrakings, respektive Adriels Rücken, das Seepferd wird sich nicht mehr über Wasser halten können und wir werden mit ihm Baden gehen. *Da wäre ich besser mit Dratz drann.* „Also ich habe keine Lust nass zu werden! Hast du kein anderes Pokemon das uns helfen kann? Oder muss ich erst ein Boot bauen?!“, dabei kam mir erst die Idee: „Obwohl... Ein Floß könnte es doch ziehen, oder?“
*Also, wenn Adriel nicht noch ein Pokemon einsetzen kann, werde ich diese Möglichkeit noch versuchen. Oder ich sage die Reise zu diesem Event doch ab? ...*, so überlegte ich mit einem strengen Blick zu Adriel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Di Feb 28, 2012 5:39 am

Adriel rollte demonstrativ mit den Augen, zog aber trotzdem einen weiteren Pokeball hervor. "Angsthase. Ein bisschen Risiko macht das Leben interessanter." Allerdings war der Tonfall durchaus freundlich und es dürfte klar sein das es nicht böse gemeint war. Aus besagtem Pokeball erschien ein weiteres Drachenpokemon. Ein Altaria, das mit einem gesungenen "Al-ta-ri-a" neben Asutar auf dem Steg auftauchte. Fast sofort kam Dratz aus dem Wasser geschoss und schwebte auf das andere Drachenpokemon zu, das es dabei die umstehenden Personen in einen sanften Nieselregen deckte, störte das Dragonir nicht. Die beiden Drachenpokemon rieben leicht die Köpfe aneinander, es schien als würden sie sich gut verstehen. Währenddessen machte sich Seedraking langsam und gemächlich in Richtung des anderen Ufers auf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Di Feb 28, 2012 6:22 am

„Oh!“, der Anblick Altarias ließ mich verzaubern. Es landete neben mir und die Tropfen des nassen Dragonirs machten mir wenig aus, denn unter dem Hut merkte ich nicht viel. Feuerhuf jedoch ging ein paar Schritte zurück.
Das Altaria landete neben mir und ich fragte mich, ob es uns tatsächlich über das Wasser helfen mochte. „Ich bin vielleicht nicht Risiko bereit, dafür aber nicht doof!“, nörgelte ich zurück. „Aber dein Altaria kann doch sicher unser Gepäck nehmen, dann würde ich mich auch auf Seedraking trauen!“, schlug ich mit einem verschwitzten Lächeln vor. „He!, Wartet doch!“

Plötzlich berührte mich jemand an der Schulter. Fast erschrak ich so sehr, dass ich von der halben Brücke fiel. Hinter mir tauchte plötzlich eine dunkle Gestalt auf die mich anstupste. „AAAah! Wer bist du?! Was willst du?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Di Feb 28, 2012 6:23 am

(von Jubelstadt)

Ich fand tatsächlich zwei Trainer, die gerade am überlegen - oder vielleicht am Streiten? - waren, wie sie auf die andere Seite gelängen. Der eine, ein junger Mann, saß auf einem Seedrachen im Wasser und seine Begleiterin, wie mir schien, hatte leichte Probleme ihn zu folgen.
Ich ging hinüber und wollte mich bekannt machen und sie fragen ob sie mir evtl. auch helfen konnten. Doch die Bemerkten mich zunächst nichteinemal. Ich ging langsam auf das Mädchen zu und berührte sie vorsichtig an der Schulter.
Als sie sich umdrehte erschrak sie jedoch mit einem Schrei. Auch Besen krächzte dabei vor Aufregung. Ich war darüber etwas erstaunt doch stellte ich mich mit ruhiger Stimme vor: „Ich bin Akegarasu und habe euer Gespräch gehört. Ich kann euer Gepäck erleichtern doch dafür möchte ich mitgenommen werden!“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Di Feb 28, 2012 8:12 am

Wie so oft hatte Altaria eine ähnliche Ausstrahlung auf die Anwesenden wie auch Dratz. Leuchtende Augen und beeindruckte Gesichter waren da keine Seltenheit, Adriel hatte sich bereits daran gewöhnt und überging dies höflich.
Adriel schmunzelte leicht. "Altaria sieht nicht nur hübsch aus, es ist auch recht stark. Es kann dich problemlos mit deinem Gepäck tragen." Wie zum Beweis spreizte besagtes Pokemon die Daunenflügel und der sanfte Singsang von Altarias Ruf bekam etwas aufforderndes.
Als Schließlich noch eine Person zu Asutar trat und bat mitgenommen zu werden, bedeutete Adriel seinem Seedraking sanft umzukehren und zum Steg zurück zu schwimmen. Neugierig betrachtete er Akegarasu. "Hallo auch, mein Name ist Adriel. " stellte er sich leicht lächelnd vor. Eine weitere Person wollte also ans andere Ufer.
Derweil hatte Dratz sich schon wieder unter Wasser begeben und schien vollauf damit zufrieden zu seni, dort herum tollen zu können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Di Feb 28, 2012 9:23 am

Ich war erstaunt über diese Bereitschaft von Altaria. „Na gut.“, sprach ich zu dem blauen Vogel, „Aber ich will dir nicht zu viel zumuten!“ Ich band Feuerhufs Sachen schnell noch an meinem Rucksack und kletterte auf den, erstaunlich starken Rücken. Seine wolkenhaften Schwingen schienen sich dem zusätzlichen Gewicht anzupassen.

Nicht minder überrascht war auch diese fremde Hexengestalt. „Im ernst?“, fragte sie zögernd. Sie neigte den Kopf um ihr Gesicht noch mehr in Schatten zu legen. Dann sprang sie hinab und landete gekonnt auf Seedrakings Rücken, ein kleines Stückchen hinter Adriel und umklammerte dann seine Hüfte. „Aber erwarte keine Bezahlung!“, sagte sie weiter trocken.

Mir kam diese Gestalt suspekt vor und hoffte dass nichts weiter passierte, und alle heil ankamen. Dann flog Altaria auch schon in die Höhe. Sheinux krallte sich mindestens so sehr in meinen Rücken wie ich versuchte an den Daunen haltzufinden. Mir blieb beinahe die Luft weg und hätte beinahe vergessen nach meinem Ponita umzusehen. Dieses nahm einen kleinen Anlauf und hüpfte geschickt von einem Stein zum anderen. Einmal machte ich mir Sorgen, als sie um Haaresbreite vollends ins Wasser gefallen wäre, doch rappelte sie sich schnell auf und landete auf den nächsten Stand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Di Feb 28, 2012 10:58 am

Adriel schaute kurz zu Altaria und Asutar, nickte dann als er sah das alles in Ordnung war. Anschließend schaute er zu Akegarasu, die soeben zu ihm auf Seedraking kletterte. "Gut festhalten falls du kein vorzeitiges Bad nehmen willst." Der Arenaleiter grinste kurz, und als Altaria gerade vom Boden abhob, machte sich Seedraking wieder auf den Weg zum anderen Ufer. Auch Feuerhuf schien zumindest im Großen und Ganzen gut vorran zu kommen, soweit Adriel dies aus dem Augenwinkel sehen konnte. Dratz war noch immer im Wasser verschwunden, allerdings schien sich Adriel darüber keine Sorgen zu machen. während sie sich langsam auf dem Rücken des Drachenpokemons fortbewegten. Derweil schaute er wieder zu seiner Mitfahrerin. "Bist du ebenfalls auf dem Weg nach Fleetburg wegen der Pokemonforschungsfeier?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Di Feb 28, 2012 9:07 pm

Kurz bevor ich nach unten sprang, flog Besen von meiner Schulter und er folgte uns nun ein paar Meter über uns.
Adriel versuchte wohl sowas wie smaltalk mit mir zu machen. „Ich schätze deswegen sind wohl alle Trainer hier unterwegs.“, sagte ich um nicht gerade beleidigend zu klinken, wie man nur sowas fragen konnte. „Habt ihr die aufgebrachten Leute am Brückenanfang nicht gesehen?“ Ich erwartete eigentlich keine Antwort, denn sicher haben sie sie gesehen. ...Smaltalk eben.
Zum Glück war das andere Ufer nicht weit. Besen flog schneller und schon voraus. Ich hoffte dass wir einen möglichst niedrigen Übergang fanden.

Das Ponita schien zum Endspurt etwas übermütig zu werden und hatte plötzlich Schwierigkeiten halt zu finden. Von oben rief eine Stimme panisch dessen Namen. Doch da fing sich das Feuerpokemon auf einmal wieder und sprang weiter auf das Land zu. *Seltsam. Es hätte jetzt ins Wasser fallen müssen. Ob das Dragonir nachgeholfen hat?*
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Do März 01, 2012 5:53 am

Während Seedraking die beiden Passagiere ohne Eile in Richtung des anderen Ufers brachte, flog auch das Altaria mit kraftvollen Flügelschlägen sehr gleichmässig und überbrückte die Distanz eben wie im Fluge. Lediglich Feuerhuf schien mit der etwas eigentümlichen Art der Flussüberquerung als einziges kurz ein Problem zu haben, allerdings konnte sich das Ponita vor einem unliebsamen Bad wieder fangen. Derweil nickte Adriel auf Akegarasus Antwort hin. Stimmt, die meisten Leute am Ufer auf Seiten von Jubelstadt waren Trainer, die alle nicht sehr glücklich über die Tatsache aussahen, hier aufgehalten zu werden. "Nun, ich hoffe jedenfalls das die Überquerung hier rechtzeitig wieder möglich wird, sodass auch alle nach Fleetburg kommen. Es wäre doch schade wenn nicht." Dabei schmunzelte Adriel leicht, während sowohl Altaria und Asutar als auch Akegarasu und er auf Seedraking dem Ufer immer näher kamen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Fr März 02, 2012 6:57 am

Altaria setzte zur Landung an. Feuerhuf überging im letzten Sprung zwar eine Landemöglichkeit, platschte ins flache Wasser, doch eilte sie ans Ufer und welste sich vor Freude im Sand. Als das Summsel endlich landete machte ich es meiner Freundin fast gleich. Ich sprang ab, kniete am Boden und fühlte die Erde unter mir. Nicht dass ich Altaria undankbar wäre, aber das Fliegen war offensichtlich nicht mein Fall.
Schließlich kam auch Akegarasu an. Ich bemerkte sie erst, als sie mit Kramurx auf der Schulter neben mir stand und mich barsch fragte, ob ich hier nun übernachten wollte. „Nein, natürlich nicht!“
Ich ging zu Feuerhuf und knuddelte sie ein wenig. „Du warst super!“, lobte ich sie. Die Feuerstute stand auf, schüttelte sich den Staub ab und stupste mich an, als Aufforderung das selbe zu tun. Also klopfte ich mit einem Lächeln mir auch den Staub ab und wir warteten auf Adriel.
Unser Ziel war schon nah!

(weiter Fleetburg)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: >>Route 218   Fr März 02, 2012 11:24 pm

Verständlicherweise kamen Altaria und Feuerhuf vor den beiden Trainern auf Seedraking an Land an. Sowohl das Ponita wie auch seine Trainerin schienen sichtlich glücklich darüber zu sein, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben, was Adriel ein leichtes Schmunzeln entlockte. Kurz darauf kamen auch sie an Land an und Akegarasu sprang vom Rücken des Seedrakings und ging zu Asutar und ihrem Pokemon rüber. Derweil stricht Adriel kurz seinem Altaria über den Kopf. "Danke sehr, du warst eine große Hilfe. Du natürlich auch." Lächelnd richtete der Arenaleiter den letzten Teil an Seedraking, anschließend ließ er die beiden Pokemon zurück in ihre Pokebälle. Nun fehlte eigentlich nur noch Dratz.
Das Dragonir kam auch wenige Augenblicke nachdem Adriel die beiden Pokemon zurückgerufen hatte wieder an die Wasseroberfläche, allerdings nicht alleine. Es schien einen neuen Freund gefunden zu haben. Neben dem Drachenpokemon schwamm ein Karpador, welches sichtlich enttäuscht aussah als Dragonir aus dem Wasser schwebte und an die Seite ihres Trainers zurückkehrte. Nach kurzem Überlegen zog Adriel schließlich einen Hyperball hervor und schaute zu dem Wasserpokemon, das am Rand des Wassers irgendwie traurig in Richtung des größeren Spielgefährten schaute. "Wenn du möchtest, kannst du gerne mit uns mitkommen, Karpador." Sowohl das Wasserpokemon als auch Dratz schienen dieser Idee sehr zugeneigt, also fing Adriel das Karpador. Er schmunzelte kurz, so hatte er also einen neuen Gefährten, und außerdem entwickelten sich Karpador nicht zu Garados, einem zumindest Drachenähnlichen Pokemon. Schließlich wandte er sich ebenfalls zu seinen Begleiterinnen und mit Dratz im Schlepptau marschierte er weiter in Richtung des nahen Ziels, Fleetburg.

[tbc: Fleetburg]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: >>Route 218   

Nach oben Nach unten
 
>>Route 218
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Qantas erwägt Einstellung der FRA Route
» Route 66 Gasstation
» Route 7
» THAI A380 Routen
» Fahrt zur Weltaustellung: Chicagofahrt Graf Zeppelin 1933

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Inplay :: Sinnoh :: Routen-
Gehe zu: