StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kaufhaus

Nach unten 
AutorNachricht
Reyven
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 894
PokeDollar : 342

BeitragThema: Kaufhaus   Do Mai 31, 2012 5:45 am

Dieses Kaufhaus ist das größte in ganz Kanto! Auf dem Vorplatz findet man einen Springbrunnen.
Im Erdgeschoss gibt es den Eingangsbereich, und die Stockwerke darüber sind gefüllt mit allerlei Pokemon Utensilien. Von Bällen über Medizin bis zu TMs! Hier findet man einfach alles was man braucht und sonst nirgendwo bekommt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blue

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
PokeDollar : 100

BeitragThema: Re: Kaufhaus   So Nov 25, 2012 6:31 am



B L U E x A S U N A
#14 || Prismania City {Kaufhaus} - Kanto


« Prismania City

Blue konnte einfach nicht anders, als seine Stirn in Falten zu legen. Sie hatte also keinen Hunger? Hm. Hmm. Nun gut, er hatte aber Hunger, großen Hunger, und er würde in dieses Kaufhaus gehen um etwas zu essen, wenn sie nicht wollte, dann eben nicht. Dann würde er sie eben leider genau an dieser Stelle stehen lassen und sich von ihr verabschieden müssen - damit wäre wohl seine Langeweile wieder da, aber wenigstens würde ihn niemand mehr aufhalten. Vielleicht würde er aber auch noch eine Nacht in dieser Stadt verweilen, warum eigentlich nicht? Er konnte sich genauso gut morgen früh auf den Weg machen, dann wäre er in nicht allzu langer Zeit endlich in Alabastia. Vielleicht würde er sich aber auch im letzten Moment wieder um entscheiden - mal sehen. Erst ein Mal wollte er etwas essen. Und das würde er tun. Jetzt. Wobei er dieses Mädchen wirklich nicht ganz verstand. Erst machte sie einen riesigen Wirbel, als er aufgetaucht war, und schien sich als das reine Fangirl zu entpuppen, und dann ließ sie sich die einmalige Chance entgehen mit einem Blue-ganz-ohne-Hintergedanken sondern einfach-nur-so essen zu gehen! Nun gut, war ja ihre Sache. Der rothaarige setzte schon dazu an sich von ihr zu verabschieden da -
entschied sie sich doch noch um. Okay. Gut, dann hatte sie wohl doch Hunger. Was war bloß los mit diesem Mädchen?

»Dann mal los.« Mit diesen Worten drehte er sich um und schlängelte sich durch die Menschen durch bis hin zu dem riesigen Einkaufszentrum. Er machte große Schritte, warf aber trotzdem immer mal wieder einen Blick zu seiner Begleitung. Er wollte sie ja nicht verlieren, selbst wenn sie ein seltsames kleines Kind war. Sie für ihren Teil schien vollkommen in Gedanken versunken, also brauchte er sich auch keine Gedanken um ein Gesprächsthema machen, gut so. Wenigstens etwas. Stattdessen wanderte sein Blick fast automatisch über die verschiedenen Menschen. Auf manche achtete er überhaupt nicht, während er andere - zugegeben, hauptsächlich die weiblichen - umso näher betrachtete. In so einer Großstatdt liefen echt interessante aber auch komische Menschen herum, hin und wieder waren aber auch die typischen "Normalos" vertreten. So langweilig.

Sie erreichten das Gebäude, als Asuna ihm eine Frage stellte und ihn somit aus seinen Gedanken riss. Mit einem verwundertem Lächeln im Gesicht sah er zu ihr hinunter. Schwarze Haare? Er hatte nichts gegen schwarze Haare, warum sollte er auch? Sein Bruder hatte schwarze Haare. Er hatte gegen keine Haarfarbe etwas. Gab ja keinen Grund dazu. Vielleicht würde er nicht jede selber haben wollen, er war mit seinen roten ganz zufrieden, aber sonst ... Warum fragte sie das eigentlich? Wollte sie sie sich etwa schwarz färben? Der Arenaleiterin probierte sich das Mädchen mit solchen Haaren vorstellen und unterdrückte ein belustigtes Grinsen. Stattdessen beugte er sich ein Stück zu ihr hinunter, schnappte sich eine ihrer Haarsträhnen und ließ sie durch die Finger gleiten.

»Ich weiß nicht ... eigentlich mag ich deine weißen lieber.«, sagte er schelmisch, dann richtete er sich wieder auf, drehte sich um und betrat das Kaufhaus durch die sich automatisch öffnende Schiebetür. Der Eingangsbereich war ziemlich leer, nur drei Leute befanden sich in ihm, der Rest war vermutlich über die anderen Stockwerke verteilt, wo es sicherlich deutlich voller war. Es roch nach Putzmittel, was Blue augenblicklich dazu verleitete, die Nase zu rümpfen und ein Fenster öffnen zu wollen, aber vermutlich würde er sich in kürzester Zeit daran gewöhnt haben. Er betrat den Raum und betrachtete die drei Personen näher. In der rechten Ecke saß ein altes Ehepaar, was auch immer sie da taten. Wo lag der Sinn darin, sich einfach in ein Kaufhaus zu setzen und ... nichts zu tun? Aber gut. Ziemlich genau in der anderen Ecke, als hätte sie möglichst viel Abstand zwischen sich bringen wollen, saß ein Typ, ungefähr in Blues Alter, dessen Kleidung stark an einen Penner erinnerte - und nicht nur das, auch seine Hygiene schien, seinen Haaren nach zu Urteilen, nicht gerade die beste zu sein. Also nichts interessantes dabei. Hm.

Mit schnellen Schritten durchquerte der Rothaarige den Raum und lief zu einem Aufzug, wo er, ohne lange zögern zu müssen, drückte er auf den Knopf für das oberste Stockwerk. Wenn sich hier in den letzten Jahren nicht alles verändert hatte, dann müsste dort ein kleines Cafe zu finden sein, und sonst mussten sie sich halt irgendetwas anderes suchen. Irgendwo in diesem riesigen Haus musste es einfach etwas vergleichbares geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asuna Yell

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
PokeDollar : 40

BeitragThema: Re: Kaufhaus   Mo Nov 26, 2012 5:17 am


Baby, hold my hand~
Ich trau mich nicht. Ich trau mich nicht. Ich will seine Hand halten um ihn nicht zu verlieren! Aber ich trau mich nicht... Aber so würde ich ihn bestimmt verlieren! Ganz, ganz, ganz, ganz, ganz bestimmt. Egal. Dann verlor ich ihn halt. Na und? War ich ein kleines Kind? Nein! Ich sollte aufhören mir darüber Gedanken zu machen! Ich konnte auch ohne ihn leben. Ohne den fabelhaften Blue, den ich schon seit einiger Zeit verehrte - Ohne den wunderbaren Blue mit den tollsten roten Haaren die ich kenne. Er war toll. Ich konnte nicht ohne ihn Leben! Nein! Nein! Nein! Er war so... So wundervoll. Dabei kannte ich ihn noch nicht einmal. Ich hatte ihn damals in Alabastia gesehen und konnte ihn nie wieder vergessen. Es war mir egal das er Arena-Leiter war. Es war mir egal. Egal. Egal! Er war so oder so toll wie sonst kein anderer.
Um mit ihm Schritt halten zu können musste ich schneller gehen, ich setzte kleine schnelle Schritte. Mein Vater hatte diese immer als niedlich bezeichnet. Ich hatte schon lange nichts mehr von meinem Vater gehört wenn ich mich recht erinnere. Mein Vater. Ich sollte ihn besuchen. Kamen wir nicht sogar an meinem Haus vorbei wenn wir nach Alabastia gingen. Halt! Was wollte er in Alabastia? Etwa seine Eltern besuchen? Hatte er sich etwa mit ihnen verabredet? Oder... Wollte er seine Freundin treffen? Um ehrlich zu sein wusste ich gar nicht einmal, dass er eine hat. Ich hoffe ja nicht. Obwohl. Es war wohl besser für mich, dann musste ich mir keine Hoffnungen machen, obwohl ich so oder so nicht wirklich damit gerechnet hätte, das er mich auch nur eines Blickes würdigte. Aber tatsächlich anscheinend unterhielt er sich gerne und noch dazu schienen ihm meine Haare zu gefallen. Er mochte meine Haare~ Er mochte sie~ Er mochte sie~ Aber ich hatte nichts dazu gesagt, ich lief einfach nur knallrot an und grinste ihn dann an... Ich war wirklich überrascht, dass er mir so ein Kompliment gemacht hatte. Ich war froh und erleichtert. Aber das hatte er auch nur gesagt weil er schleimen wollte. Schleimer. Schleimer. Schleimer. Spielte er mit mir? Wollte er mein Herz erobern und mich dann fallen lassen? Wollte er das? Es gab viele solcher Arschlöcher. Aber mein Blue-schatzi-bu war ganz sicher nicht so eins! Nein! Nein! Nein! Das glaubte ich nicht! Er war bestimmt ein ganz toller Mensch. Sonst hätte ich ihn nicht seit dem ersten Mal als ich ihn gesehen habe toll gefunden. Toll. Toll. Toll!
Ach was! Es war ein schrecklicher Augenblick an dem ich einfach so nach seiner Hand fasste. Ich hatte Angst im Aufzug verloren zu gehen. Ich meine. Das war ein Aufzug. Ich könnte verloren gehen! Nein. Eigentlich wollte ich nur seine Hand halten. Weil. Baum. Ich weiß nicht warum. Ich wollte. Ich wollte. Und er wahrscheinlich genauso verwirrt wie ich. Also versuchte ich meine Hand wieder zu lösen und stieg in den Aufzug ein ohne ihn noch einmal anzugucken. Ich war ein schreckliches Kind. Schrecklich. "Tut mir leid.", sagte ich knapp und dann dann beschäftigte ich mich mit ein paar meiner weißen Haarsträhnen. Ich war die ganze Zeit nur blindlings umher gelaufen und hatte nichts gesagt, ich war viel zu sehr in der Welt meiner Gedanken vertieft. Ich setzte ein lächeln auf. Es war breiter als sonst, ich musste irgendwie meinen Scham überbrücken. Ich mochte es nicht wenn ich mich wegen irgendwas schämte. Aber ich schämte mich halt manchmal. Für meine dummen Ideen und Handlungen. Ich blickte ihn an. Sah in seine Augen. Verschwand darin. Tauchte wieder auf. Grinste noch breiter. "Du bist ein toller Arena-Leiter... Obwohl ich dich nicht deswegen bewundere...", sagte ich leise. "Ich glaube das hier wird der schönste Tag meines Lebens. Ich bin froh dich einmal getroffen zu haben", fügte ich noch in Gedanken hinzu, aber ich glaube das hätte zu aufdringlich gewirkt, und das wollte ich nicht sein. Ich wollte ihm ein einfaches Kompliment hinterlassen und mich somit bei seinem Kompliment bedanken. Und ich wollte ihn indirekt darauf aufmerksam machen, dass ich ihn auch schon bevor er Arena-Leiter wurde vergöttert habe. Obwohl ich keine Ahnung hatte, was ich sagen sollte, wenn er denn fragte "Wie jetzt länger...?", ich hätte wohl auch diese Worte nicht sagen sollen. Obwohl. Ich wollte nicht, dass er dachte, dass ich ihn nur wegen seinen Arena-Fähigkeiten so toll fand. Ich hasste Kinder, die Leute toll fanden nur weil sie was gut fanden. Gut. Es ist okay wenn man jemanden gut findet, aber wenn man es übertreibt... Ich war wohl auch eine die übertrieb ich meine... Mein ganzes Zimmer hing voller Blue Poster. Und ich hatte eine Blue Tasse. Und einen selbstgeknöpften Blue-Teppich. Oh. Vielleicht übertrieb ich es ja wirklich. Ein bisschen. Aber von meinem Teppich werde ich mich trotzdem nicht trennen! Vielleicht sollte ich mich aber ein bisschen herunterfahren und versuchen nicht ganz so kindisch zu sein.
Der Aufzug war schon lange oben und ich schon lange ausgestiegen. Der Stockwerk in dem wir uns jetzt befanden war größer als ich vermutet hatte. Er war nochmal größer als von außen betrachtet, dieses Stockwerk war bestimmt 4000 Mal so groß wie ich! Ich würde mich verlaufen! Und schon wieder griff ich aus versehen nach Blues Hand.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blue

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
PokeDollar : 100

BeitragThema: Re: Kaufhaus   Sa Dez 08, 2012 5:33 am



B L U E x A S U N A
#15 || Prismania City {Kaufhaus} - Kanto



Oh, sie schien sich zu freuen. Sie schien sich über dieses kleine Kompliment sehr zu freuen. Sie sagte zwar nichts, aber dieses grinsen sowie das Blut, das ihr augenblicklich ins Gesicht schoss, sprach einfach Bände. Das war wirklich niedlich. Gut, war ja nicht so, das Blue so was schon gefühlte tausendmal gesehen hatte, aber bei einem einige Jahre jüngerem Mädchen war das irgendwie einfach niedlich. Und als er dieses Lächeln sah, dieses Lächeln, das einfach nur vollkommen echt schien, konnte er nicht anders, als zurück zu grinsen. So etwas sah man heutzutage selten. Sehr selten. Umso älter Menschen wurden und umso mehr sie durchmachten, umso seltener Lächelten sie wirklich. Die meiste Zeit war es nicht mehr als eine Maske. Und er wusste wovon er sprach, auch wenn er erst siebzehn war. Welcher andere siebzehnjährige hatte wohl seine eigene Freundin umgebracht und eine Mutter, die Angst vor einem hatte? Waren wohl nicht allzu viele. Ja, für sein Alter hatte der junge Mann wohl schon ziemlich viel erlebt und durchmachen müssen. Und all das hatte dazu geführt, das er nun durch sein Leben ging, und log. Er log, ständig log er. Denn dieses falsche Lächeln war eine Lüge, nicht mehr und nicht weniger. Man könnte fast sagen, dass er innerlich gebrochen war. Und dann verbrachte er seine Tage damit, herumzulaufen, Frauen aufzureißen und ihnen die große Liebe vor zuspielen, ehe er am nächsten Tag schon wieder verschwunden war. Einfach, weil er seine wahren Gefühle nicht zu ließ, weil er keine Beziehung mehr eingehen wollte. Auf keinen Fall das Risiko eingehen, dass so etwas noch ein mal passieren würde. Er wollte sich nicht verlieben, er wollte sich an niemanden binden. Das konnte er einfach keinem Menschen dieser Welt zumuten.

Mit festem Blick starrte Blue die Aufzugtür an und schluckte schwer. Er war ein Arschloch. Er war ein richtiges Arschloch. Aber dann sollten sie sich eben nicht auf ihn einlassen. Dann sollten sie sich nicht von ein paar einfachen Worten überzeugen lassen, nicht so naiv sein. In dem Moment, als sich die schweren Eisentüren langsam öffneten, wurde er von Asuna aus seinen Gedanken gerissen. Vermutlich sollte er ihr dankbar sein. Aber in diesem Moment verspürte er eher Verwirrung, denn dieses kleine, weißhaarige Mädchen, hatte gerade einfach nach seiner Hand gegriffen. Was? Mit gerunzelten Augenbrauen sah ihr zu ihr, doch da hattte sie ihn schon wieder los gelassen und war in den Aufzug gestiegen. Ok. Der Arenaleiter folgte ihr und wusste ausnahmsweise mal nicht, was er sagen sollte. Also sagte er gar nichts. Asuna kam ihm zu vor, sie entschuldigte sich. Der Rothaarige nickte nur. Die Situation verunsicherte ihn tatsächlich. Manchmal war es besser, gar nichts zu tun oder zu sagen. Er beobachtete, wie Asuna mit ihren Haarsträhnen spielte, ehe sie schließlich wieder zu ihm auf sah, mit einem breitem Lächeln im Gesicht. Und als sie dann etwas sagte, breite sich langsam ein Lächeln auf Blues Gesicht auf, während ihm gleichzeitig ein wenig Blut in die Wangen schoss. Das hatte noch nie jemand zu ihm gesagt. Ihm wurde gesagt, wie gut er aussah, oder auch wie nett er war, alles mögliche, aber so was nicht. Und wieder merkte man: Es war ernst gemeint. Vollkommen ernst. Todernst.

»Naaww!«, rief er lächelnd und wuschelte dem Mädchen durch die Haare. Das war einfach nur total niedlich. »Aber fpr was denn dann?«, fragte er grinsend und trat dann aus dem Aufzug, der mittlerweile oben angekommen war. Das Stockwerk, in dem sie sich nun befanden, war grß und Menschenüberfüllt, aber das war zu erwarten gewesen. Für ihn zumindest. Für Asuna scheinbar nicht. Denn die griff vor - ja, weswegen eigentlich? Vor Schreck? Vor Angst? Keine Ahnung, auf jeden Fall griff sie wieder nach seiner Hand. Ohne etwas zu sagen zog der Rothaarige sie in Richtung des Cafes, das er bereits erspäht hatte. Ein kleines Kind hielt seine Hand? Egal. HUNGER.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kaufhaus   

Nach oben Nach unten
 
Kaufhaus
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kaufhausbrand in Erfurt 1985

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Inplay :: Kanto :: Prismania City-
Gehe zu: