StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Weideburg

Nach unten 
AutorNachricht
Tara Scarlett
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
PokeDollar : 47

BeitragThema: Weideburg   Di Jan 10, 2012 8:06 am



Hier zu sehen gibt es nicht viel, ein Pokemon Center[KLICK], das Großmoor[KLICK], einen Markt[KLICK] und eine Arena, auch wenn auf dem Bild 2 Schiffe zu sehen sind, diese haben keinen Nutzen mehr, vielleicht treiben sich ja dort Trainer herum? Dessweiteren findet man hier den Attackenmanic[KLICK] vor.

>>Ein Klick ist's Wert [INFO]<<


>>Routen [Wie erreicht man diese Stadt?]
Route 213 -> See der Kühnheit
Route 212 -> Herzhofen


Zuletzt von Medolie am Sa Apr 14, 2012 1:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weideburg   Mi Jan 18, 2012 3:15 am

[First Post]

Der Tag fing bereits ganz gut an, es war sehr ruhig und entspannt,
das Frühstück hatte Arcanus bereits hinter sich.
Er lief ein wenig durch sein Haus, suchte ein paar Sachen zusammen,
darunter mehrere alte Bücher. Und während die anderen Pokémon noch in ihren Bällen saßen,
sprang Haspiror bereits hinaus und folgte dem jungen Mann durch die Zimmer.
Er lächelte es nur an. "Hehe, schon so früh auf den Beinen, mein kleiner Freund?"
Schließlich beendete er seine Suche und kehrte mit einem Stapel Bücher zurück
ins Wohnzimmer und ließ diese auf den Tisch fallen. Langsam setzte er sich auf den kleinen Sessel
hinter ihm, während er die Bücher musterte. Dann nahm er sich eines der Bücher von dem Stapel,
lehnte sich zurück und schlug das Buch auf, während Haspiror vor seinen Füßen herumhüpfte.
"Dann wollen wir mal sehen ... "
Nach oben Nach unten
Reyven
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 894
PokeDollar : 342

BeitragThema: Re: Weideburg   Mi Jan 18, 2012 9:41 am

First Post

Fröhlichen Gemütes durchquerte Lyra die Stadt ihrer früheren Heimat; Weideburg. Neben ihr lief wie gewöhnlich das Kleine Flamara. Die junge Frau bevorzugte es, ihre Pokemon Freiheit zu lassen und sie nicht in einen engen Ball zu lassen. Allerdings würde es wohl Aufsehen erregen mit einem Glurak, Vulnona, Gallopa, Arkani und Hundemon zusätzlich zu Flamara durch die Stadt zu gehen, oder? Aufmerksamkeit erregen, war nämlich genau das, was Lyra nicht wollte. Und das war, als doch relativ bekannter Top 4, leichter gesagt als getan. Daher war ein kleines unscheinbares Flamara, das was am wenigstens ins Auge stoch und an Lyra Hatsune, das Top 4 Mitglied mit dem Feuer im Herzen, erinnerter. Und wenn man sie nur flüchtig ansah, erkannte man sie vielleicht wirklich nicht. Nur auf dem zweiten Blick. Das war auch der Grund, warum Lyra so zügig ging. Eigentlich hatte sie ja nichts dagegen mal erkannt zu werden, aber heute hatte sie anderes vor. Nach einigen weiteren Schritten blieb sie vor ihrem Ziel stehen. So langsam wie möglich öffnete sie die Tür, die ein leises quietschen von sich gab. Auf leisen Sohen schlich sie durch verschiedene Räume und spähte vorsichtig in sie hinein. Irgendwann entdeckte sie dann den den sie suchte, verborgen hinter einem Stapel Bücher. Einen kleinen Seufzer auf den Lippen eilte Ia, wie sie auch genannt wurde, auf ihn zu und klappte das Buch in dem ihr langjähriger Freund Arcanus, ebenfalls Mitglied der Top 4, gerade eifrig las, einfach zu. Bam. Angelus zuckte zusammen und die junge Frau grinste, während sie ohne Kommentar anfing, die Bücher wegzuräumen. Dann stellte sie sich vor ihm, bemerkte gerade noch das Haspior, welches zu Arcanus Pokemon zählte, und fing schon an zu reden. "Du bist ein Langweiler, irgendwann verottest du hinter deinen Bücher. Nur weil wir jetzt ein Ziel erreicht haben, heißt das nicht, das wir zum nichts tun verdammt sind. Komm mit, wir machen irgendwas. Egal was." Sie wirbelte sich einmal im Kreis und sah ihn dann auffordernd an, und in ihrem Blick lag ein 'bitteee'. Und selbst wenn er jetzt abschlagen würde, was sie nicht glaubte, würde Ia nicht aufgeben. Auf keinen Fall. Am Ende würde sie ihn doch überzeugen können, das wusste sie. Sie war viel zu stur und hartnäckig, um ein Nein einfach hin zu nehmen. Während sie eine Antwort erwartete streichelte sie dad Haspior einmal, was sich ihr genähert hatte. Danach golt ihre ganze Aufmerksamkeit wieder Arcanus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weideburg   Do Jan 19, 2012 3:37 am

Arcanus war sehr in sein Buch vertieft. Die Geräusche um ihn herum nahm er beinahe gar nicht war, so hätte er auch fast die Schritte in seinem Haus überhört.
Die Person näherte sich ihm langsam, er ließ sich jedoch nichts anmerken. Er wusste bereits, wer da vor ihm stand.
Ohne Rücksicht auf auf ihn wurde das Buch, welches er gerade noch am Lesen war, einfach zugeklappt und ihm aus der Hand genommen.
Durch die Augen seiner Maske erkannte er, das vor ihn seine gute Freundin Lyra stand, welche sogleich anfing, die Bücher, welche er so lange zusammengesucht hat,
wegzuräumen. Er lächelte ihr zu, während er sich von seinem Sessel erhob. "Na, wen haben wir denn da.
Weißt du nicht, das es sich nicht gehört, andere beim Lesen zu stören? Ich habe gerade wichtige Nachforschungen gemacht."
Er drehte sich um und griff nach einem der Bücher. "Dort stehen einige interessante Sachen drin.
Du solltest dich viel mehr mit der Geschichte und Büchern beschäftigen, das ist auch wichtig, sonst gibts später noch Probleme.",
meinte er mit einem Lächeln und steckte das Buch für später weg.
Dann drehte er sich mit einer schnellen Drehung zu Lyra um und fing an, leise zu lachen, er lief auf sie zu und umarmte sie.
"Ach, du kennst mich doch", meinte er fröhlich, "schön, dich mal wieder zu sehen." Er ließ das Mädchen los, dann ging er ein paar Schritte rückwärts.
"Natürlich komme ich mit, ich kann dich doch nicht allein lassen. Außerdem würdest du es eh nicht akzeptieren, wenn ich ´Nein´ sage, ich kenne dich doch."
Haspiror klammerte sich derweil an Lyra´s Bein, es freute sich ebenfalls, das Mädchen wiederzusehen.
"Lass mich nur noch ein paar Sachen holen..." - Mit diesen Worten verschwand er ins Nebenzimmer. Dort hielt er sich eine Weile auf,
bis er schließlich mit seinen Pokébällen, seinem Umhang und dem Hut auf dem Kopf das Zimmer verließ.
Seinen Hut rückte er noch ein wenig zurecht, dann nickte er dem Mädchen zu. "Ich wäre bereit."
Nach oben Nach unten
Reyven
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 894
PokeDollar : 342

BeitragThema: Re: Weideburg   Do Jan 19, 2012 6:42 am

Ia verdrehte die Augen und stütze sich auf Arcanus massigen Schreibtisch. "Mir ist es egal, was sich gehört, und was nicht. Außerdem ist es doch sterbends langweilig den ganzen Tag zu lesen. Vielleicht irgendwann mal wenn ich alt bin... aber jetzt, wo ich es noch kann, will ich mein Leben auch genießen. Und das nicht mit Büchern." Bei seinen nächsten Worten musste sie grinsen. "Da hast du recht.. ein Nein akzeptiere ich nicht." Der langjährige Freund des Mädchens verschwand mit den Worten, das er noch ein paar Sachen holen müsse und sie wippte ungeduldig mit dem Fuß. Was gar nicht mal so leicht war, wenn sich ein Haspior daran klammerte. Nach einigen Minuten kehrte er zurück. "Was schleppst du denn da alles mit? Und was soll eigentlich diese Maske und der Hut? Naja egal. Komm!" Ihre blauen Augen überflogen seine Gestalt, und ohne eine Antwort abzuwarten packte sie den Arm ihres Gegenübers und zog ihn mit sich. Sie wusste die Antwort so oder so schon. Und trotzdem fand sie diese Aufmachung irgendwie komisch, aber es störte sie auch nicht weiter. Wenn es ihm so gefiel, war es seine Sache. Arcanus im Schlepptau stürmte Ia hinaus aus dem Haus, Flamara und Haspior folgten ihnen auf Schritt und Tritt. Eine Windböe kam der jungen Frau entgegen und ließ ihre Haare aufwirbeln. Der Wind war kühl, aber erträglich. Es war noch früh, gerade ging erst die Sonne auf, daher war es in Weideburg auch noch ungewohnt still und leer. Nachdem sie den Wind ein wenig genossen hatte drehte sie sich zu ihrem Freund um und fing schon wieder an zu reden. "Und was sollen wir jetzt machen?" Ein plötzliches klackern ließ sie aufschrecken. In ihrer Tasche bewegte sich etwas. Gerade als Ia nachsehen wollte kam ein roter Strahl aus dieser und vor ihnen materalisierte sich Gallopa. "Na, wen haben wir denn da? Habe ich euch nicht mal gesgat ihr sollte euch nicht ohne Aufforderung blicken lassen?" fragte sie grinsend uns streichelte die feurige Mähne des Pokemon. Jeder Mensch würde sich nun fragen wie das ginge, ohne sich zu verbrennen. Ganz einfach. Gallopa konnte selbst entscheiden, wann die Mähne richtig heiß sein sollte. Dies taten sie in der Regel nur in Kämpfen oder gefahren Situationen. Jetzt war das Feuer also im Prinzip kalt. Ia's Augen wurden groß als ihr eine Idee kam. "Ohja!" hauchte sie leise und fragte sich im nächsten Moment warum sie das noch nie gemacht hatte. "Na, wie wäre es mit einem kleinen Ausritt?" flüsterte sie so leise, das nur das Pokemon es hören konnte. Dieses schnaubte erfreut und scharrte ungeduldig mit den Hufen. Das Mädchen ging ein paar Schirtte um das Feuerpferd herum, dann sprang es leichtfüßig auf dessen Rücken. Sie drehte sich zu Arcanus und rief, während Galoppa schon los preschte:"Worauf wartest du? Komm mit!" Der kalte Wind peitschte ihr ins Gesicht und ihre langen Haare flogen ihr hinterher. Sie stellte sich vor wie das Aussehen musste, denn auch die rote Mähne und der Schweif flogen nur so umher. Die Landschaft um sie herum verschwamm zu ungenauen Schemen, Gallopa beschleunigte in Sekunden schnelle. Von null auf hundert, so zu sagen. Irgendwann ließ Ia einen leisen 'brr' laut von sich und das Pokemon drosselte sofort das Tempo während Lyra sich nach Arcanus um sah. Hoffentlich hatte sie ihn nicht verloren. Sie brauchte ja selber einen Moment um festzustellen wo sie war. Schnell holte sie ihr Glurak aus seinem Ball. Das mächtige Pokemon stieß ein Brüllen und eine lodernde Flamme aus und sah seine Trainerin dann fragend an. "Such Arcanus und lenke ihn zu uns.", sagte sie grinsend und beobachtete wie das Pokemon abhob und los flog.

>>> Route 213
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weideburg   Mi Feb 15, 2012 5:57 am

"Dieses Mädchen ... " , dachte er nur, als Lyra den jungen Mann aus seinem Haus schliff, nur um kurz darauf alleine abzuhauen.
"Na, wenn sie meint. Die kommt früher oder später eh wieder. " Er spazierte ein wenig in der Stadt umher, gefolgt von seinem Haspiror, welches sich nicht
im Pokéball halten kann. In der Zeit geriet er öfter mit anderen Passanten ins Gespräch, welche ihn entweder schon kannten oder wiedererkannt haben.
Währenddessen vergaß er die Zeit, und auch Lyra. Aber als er nach einem langen Gespräch weiterging, machte er sich doch plötzlich Sorgen um seine Freundin.
Erst besucht sie ihn und will ihn unbedingt aus seinem Haus zerren, und jetzt ist sie auf einmal weg?
Arcanus dachte sich bereits, das etwas nicht stimmen konnte. Aber so, wie er die Lyra kennt, wird sie eh nicht drüber reden.
Aber er müsste sie eh erstmal wiederfinden, was sich sicherlich als schwierig erweisen würde.
Deswegen rief er Tenebras, welcher sich in die Lüfte erhob und das Mädchen suchte.
Und so folgte Arcanus seinem Pokémon auf Route 213.

>>> Route 213
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Weideburg   

Nach oben Nach unten
 
Weideburg
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Inplay :: Sinnoh :: Weideburg-
Gehe zu: