StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Herzhofenarena

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Herzhofenarena   Sa Apr 21, 2012 8:12 am

Die Arena von Herzhofen, einst Heim von Laminas Geistpokémon, besitzt heute ein völlig anderes Inneres. Während das Gebäude von außen vollkommen langweilig wirkt, da es standardmäßig in weiß mit rotbraunem Dach gehalten ist, erscheint das Innere wie eine andere Welt.
Die gesamte Arena besitzt einen Boden, der aus frei beweglichen Platten besteht, die durch die psychokinetischen Kräfte der Psychopokémon bewegt werden können. Sollte ein Herausforderer auf diese Platten treten, beginnen dies sich zu bewegen und ordnen sich jedes mal, wenn eine neuen Platte aktiviert wird neu an. Dabei muss man gegen zwei Trainer kämpfen, bevor man zur Arenaleiterin durchgelassen wird. Sie selbst wartet auf mögliche Herausforderer indem sie auf der höchsten Plattform steht, die man nur mit viel Glück erreichen kann. Diese Fallen sollen nicht etwa die Herausfordere abhalten, aber ihren Willen testen. Wenn der Wille nicht vorhanden ist, würde der Herausforderer aufgeben, bevor er die Arenaleiterin erreicht hat, doch wahrer Wille zeigt sich, dass der Trainer weiter versucht sein Ziel zu erreichen. Zwar würde das Yasu schon ausreichen, aber da sie eine Arenaleiterin ist, ist ein Kampf leider unumgänglich. Natürlich steht die Arenaleiterin nicht tagelang dort oben auf dieser Plattform, solange niemand die Arena herausfordert, gibt es eine enge anderer Möglichkeiten sich zu beschäftigen. So befinden sich im hinteren Teil der Arena Quartiere für Gäste, aber auch Angestellte und eine Halle voller Pokémon, die dort gepflegt oder geheilt werden.
Der Kampfplatz der Arena ist eine Klasse für sich, denn wenn man die Arenaleiterin erreicht hat, bewegt sich die Plattform durch Psychokinese nach oben bis zum Dach, wo die beiden Trainer durch eine Tür auf das Dach der Arena kommen. Dort wird gekämpft. Das Kampffeld selbst ist, wie fast jedes andere offizielle Feld in zwei Hälften unterteilt, die in der Mitte von einem großen Wasserbecken getrennt werden.
Sollte Yasu einmal nicht in der Arena sein, wird einer der Trainer, die auf die Arena in dieser Zeit aufpassen, sie benachrichtigen. Dank ihres Xatu wird es nie länger, als ein paar Stunden dauern, bis sich ein Herausforderer an der Arena versuchen darf. Wobei Yasu sich das Recht herausnimmt zu entscheiden, ob der Trainer es wert ist zu kämpfen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herzhofenarena   Fr Sep 28, 2012 1:53 am

First Poste

Nach einer langen Reise konnte es Jérome es kaum erwarten wieder die Arena von Herzhofen zu eröffnen. "Sollen sie nur kommen... diesen Orden... muss man sich erst verdienen", sprach er zu seinem Freund Nachtara welches er neben sich her laufen ließ, dabei hielt er den Orden in seinen Finger und schaute ihn lächelnd an. Er betrat nun mit Nachtara die Arena und sperrte die Tür weit auf. Die Arena von Herzhofen war wieder eröffnet und Jérome war sehr interessiert daran, welchen Gegner als Trainer er als erstes gegenüber stehen würde.
Nach oben Nach unten
 
Herzhofenarena
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Inplay :: Sinnoh :: Herzhofen-
Gehe zu: